Heute beginne ich meine 30-tägige Social Media-Challenge mit Berlins Neue Kinder. Sie starten mit einem Live-Event, dem "Content-Hero-Workshop", um die Challenge vorzustellen und alle auf den gleichen Stand zu bringen. Excited! 🖖

Was verspreche ich mir davon?

Ă„hnlich wie ich einfach angefangen habe das ganze Essen was ich ohnehin jeden Tag koche und fĂĽr das ich immer wieder gutes Feedback erhalten habe auf Instagram zu posten, will ich das auch fĂĽr anderen, eher professionellen Content machen. Doch wo anfangen?

Für mich ist mein Essen nichts Besonders. Erst durch das immer wieder positive Feedback wurde mir das bewusst und ich kann einordnen, dass es doch eher etwas außergewöhnlich Leckeres ist was ich da tag-täglich koche. Genau das erhoffe ich mir auch von dem Content Hero Workshop: Wie finde ich meine Stimme online? Was für Content ist den mein Content?

Und so geht es uns oft. Das was "doch selbstverständlich", "zu offensichtlich" oder gar "trivial" scheint, ist es für die meisten anderen eben nicht. Und ist es nicht viel mehr die Angst was die anderen von uns denken? Vielleicht dankt es uns unsere peer-group insgeheim doch, dass wir Sie an "etwas triviales" erinnern und bewundern uns für unseren Mut das Wort zu ergreifen.

Jetzt, nach Food auf Instagram, will ich den nächsten Schritt gehen und experimentieren, was ich auf den beruflichen Netzwerken wie LinkedIn für Content veröffentlichen will. Da einige Professionals und Freelancer teilnehmen, erhoffe ich mir durch deren Feedback wieder genau das: Das mir bewusst wird was meine Stimme auf LinkedIn ist, und ich kann einordnen kann, welchen Content ich online beruflich posten will.

Genug Blogposts gelesen, genug Bookmarks gesetzt, Genug BĂĽcher gekauft... Jetzt geht's einfach los!


Der Content-Hero Workshop

Cool, der Workshop fand gleich in einem richtigen Studio statt und wurde auch live gebroadcastet. Für 90% der beruflichen Meetings ohnehin ein no-brainer…

Es ging um

  • Hero Content
  • Plattform spezifischen Content
  • Format und Format Entwicklung
  • Was willst du an deinem Set beachten
  • Feedback

Im Workshop wurde unterstrichen, dass die Challenge explizit auf das Hero Content Konzept ausgelegt ist! Das wäre ultimo: wenn ich nach 30 Tagen ein Hero im Hero Content erstellen bin. Bin super zuversichtlich, denn aus anderen 30 Tage Challenges bin ich immer wieder überrascht, wie schnell sich doch Erfolge einstellen. Danach Durchhalten ist meist schwerere und die mir präferierten Gewohnheiten nicht wieder abgewöhnen. Die diverse Gruppe die sich hier bei der Social Media Challenge zusammengefindet könnte der Schlüssel zum langfristigen Erfolg sein! Denn, alle haben ein berufliches Interesse sich auf Social Media zu etablieren.

Also genau das Richtige, um erstmal Content zum Experimentieren zu erstellen, qualitatives Feedback von der Gruppe zu erhalten und quantitatives Feedback durch Analytics um dann herauszufinden, welcher Content wo gut ankommt, wo doubleing down on paid content Sinn machen könnte, und was vor allem auch: was könnte mein Format sein?

Hilfreichster Input heute

Dorris Dörrie: Schreib einfach los!

Hausaufgabe

Richtet euch mal euer Set ein damit ihr nicht jedes Mal wieder von vorne beginnt, immer dann, wenn ihr euch auf die Message Delivery konzentrieren solltet: Nichts kompliziertes aber etwas, dass ihr euch vorstellen könntet immer wieder zu verwenden. Achtet dabei auf Licht und Ton!